Soulwax: Heimspiel – gewonnen!

Von am 4. Juli 2017

Die Sicherheitskräfte haben das Zelt „The Barn“ bereits eine halbe Stunde vor dem Auftritt von Soulwax um 20:05 aus Sicherheitsgründen dicht gemacht – „Maximale Kapazität erreicht“. Es tut im Herzen weh zu sehen, wie die Fans vergeblich mit den Sicherheitskräften diskutieren, betteln und flehen. Sie wissen, dass sie eins von Belgiens musikalischen Aushängeschildern verpassen. Belgienweit sind die Konzerte der Gebrüder Dewaele – immer noch bekannt als „Too many DJs“ – restlos ausverkauft. Die 10.000 Dance-Rock-Hungrigen im Inneren vom „The Barn“ fiebern einer Bühnenshow entgegen, die ihrem Ruf vorauseilt. Die Fans rufen, trampeln und klatschen bereits 10 Minuten vor dem Auftritt. Und das ändert sich auch während des Konzerts nicht! Der Zeltboden bebt, das Wummern ist bis hinter die Hauptbühne zu hören. Wen wunderts? Drei Drummer und zwei E-Gitarren (davon spielt David Dewaele eine selbst) unterstützen Sänger Stephen und Drummer David Deweale an den Mischpulten. Die Flamen, wirken gelöster und interaktiver mit dem Publikum als noch vor zwei Monaten, wo ihr aktuelles Album „From Dewee“ sowie die Bühnenshow noch ganz frisch waren und wir sie in Köln sahen! Die Belgier wissen eben ordentlich Stimmung zu machen. Der Auftritt hat gekracht, die Menge war außer sich und tanzte – so gut es dichtgedrängt eben möglich war – ausgelassen mit. Und auch einige neue Tracks vom aktuellen Album gab’s zu hören. Nach dem Auftritt trafen wir Dawid Dewaele ganz entspannt in seinem Lieblingsanzug bei einem Plausch. Zu Hause ist es eben doch am schönsten – Heimspiel? Klar gewonnen! (jh)


Hörer-Meinung

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit einem * markiert


Radio Contact

N: 107,0 MHz / S: 98,0 MHz

Jetzt läuft:
TITLE
ARTIST

Background