U2 im Tour-Endspurt: Wiedergutmachung angesagt

Von am 2. Oktober 2018

Die irische Rockband U2 tourt noch bis zum 13.November durch Europa, das ausverkaufte Abschlusskonzert wird in Berlin stattfinden.

In diversen Interviews berichtete Frontmann Bono über seine Nahtoderfahrungen, die er 2015 durchlebte, ohne konkret zu sagen, was ihm widerfahren ist. Jedenfalls sei er in einen Dialog mit Gott getreten und habe daraus den Schluss gezogen, dass er auf Warnzeichen achten müsse, da er es eigentlich liebe zu leben.

Also: Genaues wissen wir nicht über diesen speziellen Moment, als sein Leben „am seidenen Faden hing“, wie Bono meinte. Allerdings wissen wir von dem ein oder anderen Missgeschick oder Unfall. So leidet der 58-Jährige immer unter den Folgen eines schlimmen Fahrrad-Unfalls im New Yorker Central Park im Jahr 2014, wodurch er bis heute nicht Gitarre spielen kann.

Dabei zog er sich mehrere Knochenbrüche im Gesicht, am Schulterblatt und am Oberarm zu. Der U2-Sänger musste mehrfach operiert werden.

In Berlin jedenfalls will Bono am 13.November sowieso „nur“ singen- und das so gut wie möglich. Denn U2 wollen Wiedergutmachung betreiben, musste doch vor ein paar Wochen erst ein Konzert in der deutschen Hauptstadt nach ein paar wenigen Stücken abgebrochen werden, weil Bonos Stimme komplett versagt hatte.

Für die restlichen Konzerte der „Experience + Innocence“-Tour gibt Bono auch Entwarnung: „Meine Stimme ist wieder da, ich litt an nichts Schlimmen.“ Na dann: Toi toi toi!


Hörer-Meinung

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit einem * markiert


Radio Contact

N: 107,0 MHz / S: 98,0 MHz

Jetzt läuft:
TITLE
ARTIST

Background