Neues von Moby: Album und Verschwörungstheorie

Von am 16. Januar 2018

Der New Yorker Musiker, DJ und Produzent Moby ist sich eigener Aussage zufolge sicher, dass der amtierende US-Präsident Donald Trump für Russland arbeitet.

Trump sei als russischer Agent in illegale Machenschaften der russischen Regierung nicht nur verwickelt, sondern er werde damit sogar erpresst. Eigentlich sollte es im Interview mit einem US-Radiosender um Mobys im März erscheinendes Album gehen, was nach dieser Behauptung aber erstmal in den Hintergrund rückte… Die Info zu Trumps Machenschaften habe Moby übrigens von ihm vertrauten CIA-Mitarbeitern. Mehr noch: er wurde demnach sogar darum gebeten, diese Informationen publik zu machen!  Schließlich erreiche er hohe Klickzahlen in den sozialen Medien und verfüge über eine hohe Glaubwürdigkeit bei den Fans. Da weiß man gar nicht, was man sich wünschen soll: dass Moby Recht behält und glaubwürdig bleibt, oder dass es sich um einen PR-Gag zum neuen Album handelt… Dieses wird übrigens „Everything Was Beautiful, And Nothing Hurt“ heißen und vorraussichtlich am 02.März erscheinen.

 

 

Titelbild by Jessica Dimmock.


Hörer-Meinung

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit einem * markiert


Weiterlesen

Radio Contact

N: 107,0 MHz / S: 98,0 MHz

Jetzt läuft:
TITLE
ARTIST

Background