Musicnews KW 31

Von am 28. Juli 2019

Neuveröffentlichte Songs werden in letzter Zeit immer kürzer

Dass die Titel wieder kürzer werden, liegt zu einem großen Teil auch an den Radiosendern, die Musik, die länger als 4 Minuten dauert, nicht gerne in ihre Sendungen einbauen. Sänger James Morrison erklärte jetzt, dass sehr lange Songs schon außergewöhnlich gut sein müssten, um im Radio gespielt zu werden. „Bohemian Rhapsody“ von Queen sei zum Beispiel um die acht Minuten lang. Das sei großartig. Er selbst sei nicht so gut im Songschreiben, wenn er es in vier Minuten verständlich rüberbringe, wäre das für ihn großartig. Meistens versuche er so um drei, dreieinhalb Minuten einzuhalten, weil man einen Song auch nicht unnötig in die Länge ziehen möchte. Nur wenn er Potenzial hat, könne man es versuchen…

Fans von „Seeed“ dürfen sich freuen…

Weil die Nachfrage so groß war, hat die Berliner Band zwei weitere Shows in ihrer Heimatstadt angekündigt. Das berichtet das „Eventim“-Magazin „Headliner“. Dort heißt es: „Am 12. August 2020 spielen Seeed in der Parkbühne Wuhlheide und am 19. September 2020 in der Waldbühne – damit sind es im Sommer 2020 nun insgesamt schon sieben große Open-Air-Konzerte in Berlin!“ Danach, so der Veranstalter, gibt es keinen weiteren Termin in der Waldbühne. Seeed hatten sich nach dem Tod ihres Kollegen und Freundes Demba Nabé eine Auszeit genommen um den Verlust erstmal zu verarbeiten. Demba war einer der drei Frontmänner der Band. Diesen Herbst sind „Seeed“ übrigens auch auf Arena-Tour…

Quelle: Firstnews

Hörer-Meinung

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit einem * markiert


Radio Contact

N: 107,0 MHz / S: 98,0 MHz

Jetzt läuft:
TITLE
ARTIST

Background