Musicnews KW 17

Von am 21. April 2019

Der dänische Sänger Christopher ist in kurzer Zeit zum Vorbild geworden

…und diese Rolle nimmt der Däne sehr ernst und versucht, trotz großer Genialität nicht abzuheben. Christopher Nissen aus Kopenhagen erobert gerade die Poplandschaft, und zwar, indem er ein Land nach dem anderen mit seinen positiven, euphorisch-melodischen Songs aufrollt. In Skandinavien ist der 27-Jährige schon eine echte Hausnummer, in China und Südkorea kann er nicht mehr ohne Groupie-Kreischen vor die Tür gehen. Seine Plattenfirma sieht in Christopher sogar schon den „skandinavischen Justin Timberlake“. Christopher hat zu Hause auf dem Dachboden angefangen Gitarre zu spielen, und ein bisschen zu singen, da war er gerade 12. Der Grund war ganz simpel, er wollte damit die Mädchen beeindrucken. Dann gewann er in der Schule einen Gesangswettbewerb und er fing ernsthaft an zu üben und zu komponieren. Tag und Nacht nervte er damit seine Eltern und seinen kleinen Bruder. Mit 17 traf er dann jemanden, der jemanden kannte, der jemanden kannte… und zwei Wochen später hatte er einen Plattenvertrag. Bei uns ist der sympathische Däne mit der Single „Irony“ gerade im Kommen, und kurz davor Belgien für sich einzunehmen…

Sängerin Mabel hat ihr neues Album „High Expectations“ angekündigt.

Die 23-Jährige britisch-schwedische Sängerin veröffentlichte schon Details über das mit Spannung erwartete Werk, das am 12. Juli in den Handel kommen soll. Fans können es aber jetzt schon vorbestellen. In einem Statement sagte Mabel, der Titel „High Expectations“ sagt eigentlich alles aus. Das Album handele von den vielen Erwartungen an sich selbst und an die der Anderen. Vor allem stellt sie dabei auch die Erwartungen innerhalb von Beziehungen in den Vordergrund. Das allgemeine Thema sind die positiven und negativen Dinge, die das Leben mit sich bringt. Sie habe in den letzten Monaten vieles aufgeschrieben, sodaß in dem Album ihr eigenes Leben erzählt wird. Ihre musikalischen Inspirationen sieht Mabel in Vorbildern wie Destiny’s Child und Lauryn Hill. Musikalisch „vorbelastet“ ist Mabel zudem durch ihre Mutter „Neneh Cherry“ und ihren Onkel „Eagle Eye Cherry“ sowie durch ihren Bruder „Marlon Roudette“ und ihren Großvater „Don Cherry“. Mabel konnte schon über drei Millionen Songs verkaufen und erreichte allein in England zweimal Platin, dreimal Gold und zweimal Silber. Außerdem erreichte die Sängerin eine Milliarde Streams im Internet.

Aaron Carter will über Michael Jackson auspacken!

Aaron Carter, der 31-jährige Bruder von Backstreet-Boy Nick Carter, war seit seiner Kindheit mit Michael Jackson befreundet. Der Sänger bestritt stets von dem King of Pop sexuell missbraucht worden zu sein. Doch nun scheint Aaron offenbar doch was Anderes enthüllen zu wollen. Seit der umstrittenen Michael-Jackson-Dokumentation “Leaving Neverland“ weiß niemand mehr so recht, was er vom King of Pop halten soll. Die Anschuldigungen über den sexuellen Missbrauch von Wade Robson und James Safechuck durch Jackson klingen glaubwürdig. Für Sänger Aaron Carter stand immer fest: Michael Jackson ist unschuldig. Noch im März sagte Carter, dass die Motive von Robson und Safechuck unaufrichtig waren. Jetzt scheint sich das Blatt aber gewendet zu haben, denn Carter will jetzt auch endlich seine Erfahrungen, die er mit Jackson erlebt hat, mit der Öffentlichkeit teilen. Seine Familie würde die Wahrheit über den King of Pop kennen, er selbst würde dessen Familie aber immer lieben, auch wenn sie wahrscheinlich nicht gutheißen würde, was er preisgeben möchte. Es sieht also ganz danach aus, als würden die nächsten dunklen Wolken über die Jackson-Familie aufziehen…

Originaltext: FirstNews Bearbeitung rcon/ae

Hörer-Meinung

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit einem * markiert


Radio Contact

N: 107,0 MHz / S: 98,0 MHz

Jetzt läuft:
TITLE
ARTIST

Background