Madeline Juno -Was Bleibt

Von am 15. September 2019

ALBUM der WOCHE KW 38/2019

Sängerin Madeline Juno begann mit 14 Jahren ihre ersten Lieder aufzunehmen. Ihre selbstgedrehten Videos lud sie auf YouTube hoch. Schnell wurde die Musikindustrie auf das Talent aufmerksam und schon mit 18 Jahren kam mit der Single „Error“ der Durchbruch. Der Soundtrack-Song startete wegen des Kinoerfolgs „Fack ju Göhte“ voll durch und machte auch Madeline bekannt.  Heute ist sie 24 Jahre jung und hat mittlerweile ihr 4. Album herausgebracht. Im Gegensatz zu den zwei ersten englischsprachigen Alben, bleibt Madeline auch bei ihrem 4.Werk der deutschen Sprache treu.

Ihr neues Album „Was bleibt“ spricht in ehrlichen Worten offen die Probleme ihrer privaten Welt an. Es geht um die Liebe und all ihre Facetten, um Angst und Frust, um Hass und Leidenschaft, und um privates Glück. Dabei sind die Songs durchaus tanzbar, ohne einen gewissen literarischen Anspruch in den Texten zu verlieren. Madeline hat viel harte Arbeit in das Album gesteckt und fast alles alleine bewerkstelligt. Nur beim Fertigstellen der Texte war bei den meisten Songs Oliver Som beteiligt. Sie hätte viele Arbeiten einfach abgeben können, aber genau das kann sie nicht, wie sie in einem Interview verriet.

„Diese tausend Ideen, die ich im Kopf habe, kann ich schlecht mit jemandem teilen, wenn sie noch nicht ausgereift sind, ich möchte alles selbst machen, die Kontrolle über mein Schaffen nicht verlieren. Das führt dann aber dazu, dass ich mich komplett zu Tode arbeite, und nicht schlafe. Die Entstehung des Albums war einfach eine sehr intensive Zeit, aber es ist das was ich liebe,“ so Madeline.

Das neue Album „Was bleibt“ von Madeline Juno, lässt uns teilhaben an ihre Gedanken. Es liefert keine Antworten mit erhobenem Finger, sondern es stellt Fragen, auf die sich jeder Hörer einstellen und die eigene Wahrheit finden kann. Mit „Automatisch“ und „Grund genug“ wurden bereits zwei starke Vorabsingles veröffentlicht.

Madelines Facebookseite

Titel: 01. Zu zweit allein, 02. Grund genug, 03. Anfangen aufzuhören, 04. Gib doch nach, 05. Automatisch, 06. Schwarz-Weiß, 07. New York, 08. Vor dir, 09. Wenn es dich gibt, 10. Borderline, 11. Geliehen, 12. Was bleibt,

Infos/Fotos: Embassy of Music/Warner

Hörer-Meinung

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit einem * markiert


Weiterlesen

Nächster Beitrag

Musicnews KW 43


Thumbnail
Voriger Beitrag

Musicnews KW 42


Thumbnail

Radio Contact

N: 107,0 MHz / S: 98,0 MHz

Jetzt läuft:
TITLE
ARTIST

Background