ESC 2019: Eliots „Wake up“ verschläft Finaleinzug

Von am 15. Mai 2019

Es hat nicht sollen sein: Das Finale des diesjährigen Eurovision Song Contests findet ohne den belgischen Beitrag statt, der 18-jährige Eliot scheiterte im 1.Halbfinale an der mangelnden Zuschauergunst. Dabei gab sich junge Sänger aus Mons, der bei der siebten Staffel von „The Voice Belgique“ entdeckt wurde, vor dem Halbfinale noch optimistisch: „Belgien zu vertreten, ist eine große Chance“.  Nun, die Chance ins Finale einzuziehen nutzten andere: Griechenland, Weißrussland, Serbien, Zypern, Estland, Tschechien, Australien, Island, San Marino und Slowenien.

Alexander hat sich mit ESC-Beobachter Robert Komnick über das Event in Tel Aviv unterhalten:

 

 

Das zweite Halbfinale findet am Donnerstagabend (16.05.) statt, das Finale am Samstag.

HIER findet Ihr alle Informationen rund um den ESC 2019.

 

 

 


Hörer-Meinung

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit einem * markiert


Weiterlesen

Nächster Beitrag

Musicnews KW 29


Thumbnail

Radio Contact

N: 107,0 MHz / S: 98,0 MHz

Jetzt läuft:
TITLE
ARTIST

Background