Billie Eilish – When We All Fall Asleep, Where Do We Go ?

Von am 21. April 2019

ALBUM der WOCHE KW 17/2019

Billie Eilish ist ein Phänomen und hat eine ganz genaue Vorstellung von ihrer Kunst, ob musikalisch oder visuell. Jeder ihrer Tracks ist unverkennbar Billie Eilish – ob wabernde Bässe oder minimales Piano – und jedes Musikvideo eine neue Offenbarung. Man kann nur staunen, was für eine musikalische Welt Billie Eilish in ihrem jungen Alter bereits für sich – und uns – geschaffen hat. Billie Eilish ist mit ihren 17 Jahren und einem einzigartigen, Genre-übergreifenden Stil gerade dabei, die Popmusik zu revolutionieren.

Gemeinsam mit ihrem Bruder Finneas O’Connell schafft Eilish detail- und facettenreiche Klangwelten, die auch von visuellen Meisterwerken begleitet werden. Nun hat die Künstlerin ihr mit Spannung erwartetes Debütalbum “When We All Fall Asleep, Where Do We Go?” veröffentlicht. Die dazugehörige Tracklist zeigt neben den Singles “When The Party’s Over”, “You Should See Me In A Crown”, “Bury A Friend” und “Wish You Were Gay” zehn neue Tracks.

In einem zwar ungewohnt farbenfrohen Video, aber dafür mit gewohnt eindrucksvoller Bildsprache läutet Billie Eilish mit “Bad Guy” die Veröffentlichung ihres Debütalbums und damit eine persönliche Zeitenwende ein. Wie schon ihre Single “Bury A Friend” lebt auch “Bad Guy” von seinem treibenden Instrumental. Die Sound- und Glitcheffekte machen den Song wieder zu einem Pop-Moment der besonderen Art. Der Clip zeigt zwar diverse imposante Männer, doch Billie beweist im Text, dass sie der wahre “Bad Guy” ist.

„I just kinda wish you were gay“, singt Billie Eilish in ihrem neuen Song “Wish You Were Gay”. Der Song handelt von einer unerwiderten Liebe – und dem Wunsch nach einem guten Grund dafür, der außerhalb der Macht der ungeliebten Person liegt. Der neue Song wurde laut Musik-Prodigy Billie Eilish bereits vor einigen Jahren geschrieben und verbindet die neue stilistische Richtung der Künstlerin hörbar mit früheren Einflüssen, wie sie auf ihrer Debüt-EP “Don’t Smile At Me” zu finden sind. Mit ihrem Song “Bury A Friend” zeigt sich US-Wunderkind Billie Eilish wie üblich innovativ. “What do you want from me? Why don’t you run from me? What are you wondering? What do you know?”, singt die Künstlerin mit effektvoller Stimme und erzeugt dadurch eine mystisch-dunkle Klangwelt, die sich durch den gesamten Song zieht.

“Why aren’t you scared of me? Why do you care for me? When we all fall asleep, where do we go?”, inkorporiert die Nachwuchskünstlerin den Titel ihres Debütalbums. Untermalt wird das Ganze von einem minimalistischen Beat und unorthodoxen Sounds wie Sirenen und Klingeln, verzerrten Schreien und knirschendem Glas. Auch das dazugehörige Video ist visuell anspruchsvoll und präsentiert Billie Eilish in provokativ-dunklen Szenarien.

Übrigens haben ihre Fans die Möglichkeit die EP “Dont Smile At Me” neu zu erwerben. Die EP wurde bereits 2017 von der damals 15-jährigen Billie Eilish veröffentlicht. Jetzt ist die auf 500 physische Kopien limitierte Japan Edition erschienen, die das frühe Werk der Künstlerin mit einigen ihrer neuen Veröffentlichungen vervollständigt. Die Japan Edition von “Dont Smile At Me” beinhaltet 14 Tracks, von Hits wie “Bellyache” und “COPYCAT” zu “Lovely” mit Khalid und “Bitches Broken Hearts”…

Offizielle Webseite   (Lange Ladezeit)

Titel: 01. !!!!!!!, 02. Bad Guy, 03. Xanny, 04. You Should See Me In A Crown, 05. All The Good Girls Go To Hell, 06. Wish You Were Gay, 07. When The Party’s Over, 08. 8, 09. My Strange Addiction, 10. Bury A Friend, 11. Ilomilo, 12. Listen Before I Go, 13. I Love You, 14. Goodbye,

Info/Foto: Universal-Music/Darkroom/Interscope Records

Hörer-Meinung

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit einem * markiert


Weiterlesen

Nächster Beitrag

Musicnews KW 29


Thumbnail

Radio Contact

N: 107,0 MHz / S: 98,0 MHz

Jetzt läuft:
TITLE
ARTIST

Background