Maik Goebbels beim HSV angekommen

Mario Vondegracht, 20.07.'18

Die Fußballweltmeisterschaft ist für die Nationalmannschaften  gerade beendet, da blicken die Vereinsmannschaften schon wieder nach vorne und bereiten sich auch die neue Saison in den jeweiligen Ligen vor. Auch der Hamburger SV tut das und will dabei nichts dem Zufall überlassen. Schließlich ist der Bundesliga-Dino in der letzten Spielzeit erstmals in die 2.Bundesliga abgestiegen. An Cheftrainer Christian Titz lag es nicht, waren sich am Ende der Runde alle einig. Dieser erhielt einen Vertrag bis 2020 und dürfte sich sein Trainerteam zusammenstellen. Das Telefon klingelte beim Eupener Maik Goebbels, der 41-Jährige wurde zum Co-Trainer ernannt. Wie das zustande kam, wollte GE-Redakteur Mario Vondegracht wissen:

 




Radio Contact

N: 107,0 MHz / S: 98,0 MHz

Jetzt läuft:
TITLE
ARTIST

Background