In Ausbildungsberufe „reinschnuppern“

Mario Vondegracht, 11.04.'19

Es ist mittlerweile fester Usus: Osterferien heißt in Ostbelgien auch Schnupperwochen. Zum 26. Mal werden die Schnupperwochen organisiert. Ein Ortsbesuch auf einer Gartenbaustelle des Kettenisers John Vomberg zeigt: Das Handwerk ist in der Region attraktiv. GE-Redakteur Mario Vondegracht fragte den „Reinschnupperer“ Liam Moor, 15 Jahre alt aus Baelen, wie es ihm gefällt:

 

 

Der Garten- und Landschaftsbauer John Vomberg vom Betrieb Arborado in Kettenis nimmt gerne an der Aktion teil:

 

 

„Die Schnupperwochen werden seit vielen Jahren von den Jugendlichen sehr gut angenommen. Und auch die Betriebe sind immer wieder dabei. Wir haben sogar mehr Firmen, die mitmachen wollen, als angemeldete Teilnehmer“, erklärt Verena Greten. Die Geschäftsführende Direktorin des IAWM antwortet auf die Frage, welche Berufe bei den „Schnupperern“ besonders beliebt sind:

 

 

HIER geht’s zum GE-Artikel.

 




Radio Contact

N: 107,0 MHz / S: 98,0 MHz

Jetzt läuft:
TITLE
ARTIST

Background