Vanessa Carlton – Love Is An Art

Von am 5. April 2020

ALBUM der WOCHE KW 15/2020

Vanessa „Lee“ Carlton meldet sich zurück. Nach beinahe fünf Jahren Pause präsentiert die 1980 geborene Amerikanerin ihr neues Album „Love Is An Art“. Die Popsängerin, Songwriterin und Pianistin war zunächst vom Tanzen fasziniert und begann bereits in jungen Jahren mit dem Ballettunterricht, bis sie im Alter von 14 Jahren eine Tanzausbildung an der „School Of American Ballet“ in New York absolvierte. Nach erfolgreichem Abschluss entdeckte sie dann aber die Liebe zur Musik. Sie begann im Alter von 17 Jahren ihre musikalische Karriere aufzubauen und schrieb einige Lieder. Zusätzlich arbeitete sie im New Yorker Stadtteil Manhattan als Bedienung, um den Lebensunterhalt zu bestreiten. In verschiedenen Clubs in ihrer Nähe durfte Vanessa ihre Songs aufführen.

Vanessa Carlton veröffentlichte im Jahr 2002 das sehr erfolgreiche Debütalbum „Be Not Nobody“ und erreichte damit Platinstatus. Darin enthalten waren auch die erfolgreichen Singleauskopplungen „Ordinary Day“ und „A Thousand Miles“. Für letztere wurde sie sogar im Jahr 2003 für den Grammy Award für die „Single des Jahres“ nominiert. Im gleichen Jahr erschien der Titel „Rinse“ auf dem Soundtrack-Album zur Fernsehserie „Charmed – Zauberhafte Hexen“. Der Song „Big Yellow Taxi“ von den „Counting Crows“ wurde 2003 mit Vanessa Carlton als Gastsängerin ein großer Radio-Hit, der auf keiner Playliste fehlen durfte.

Das 2004 erschienene zweite Album „Harmonium“, konnte an den Erfolg des Debüt-Albums nicht anknüpfen. 2007 kam das dritte Album „Heroes & Thieves“ in den Handel. Es blieb ebenso wie das 2011 veröffentlichte vierte Album „Rabbits on the run“ in den Regalen liegen. Ein Neustart im Jahr 2015 mit dem Album „Liberman“ verlief sogar noch schlechter. Im Januar 2015 wurde ihre Tochter Sidney geboren. So hat die Sängerin zunächst das Mikrofon an den Nagel gehängt.

Mit dem neuen Album „Love Is An Art“ will die Sängerin einen Comeback- Versuch starten.

Offizielle Webseite

Titel: 01. I Can’t Stay The Same, 02. Companion Star, 03. I Know You Don’t Mean It, 04. Die, Dinosaur, 05. Love Is An Art, 06. Future Pain, 07. Back To Life, 08. Patience, 09. The Only Way To Love, 10. Salesman, 11. Miner’s Canary,

Fotos/Infos: Dine Alone/Membran

Hörer-Meinung

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit einem * markiert


Weiterlesen

Nächster Beitrag

Musicnews KW 22


Thumbnail
Voriger Beitrag

Musicnews KW 21


Thumbnail

Radio Contact

N: 107,0 MHz / S: 98,0 MHz

Jetzt läuft:
TITLE
ARTIST

Background