„The Wombats“ graben sich in den Gehörgang

Von am 26. November 2017

Ja, das ist schon richtig, Wombats sind kleine australische Beutelsäuger, die würfelförmige Häufchen hinterlassen. Das ist schon interessant und selten, wer sich jetzt durch`s Tierlexikon graben will- nur zu!

Dabei kann man ja auch Musik hören, von The Wombats zum Beispiel, dem Alternativ-Rock-Trio aus Liverpool. Dan Haggis (Schlagzeug), Matthew „Murph“ Murphy (Gesang, Gitarre) und Tord Øverland-Knudsen (Bass) graben sich – ebenfalls bevorzugt nachtaktiv – durch die Indie-Clubs der Welt.

Bevor es soweit kommen konnte, lernten sich Haggis und Murphy beim Kricket kennen. Sie besuchten zwei unterschiedliche Schulen an der durch die Beatles berühmt gewordenen Penny Lane Road und spielten in zwei unterschiedlichen Nachwuchsbands, die jedoch keine Zukunft hatten. Als Haggis und Murphy jedoch 2003 in Paul McCartneys Liverpool Institute Of Performing Arts auf den Bassisten Tord Øverland Knudsen trafen, war der Startschuss für The Wombats gefallen.

2007 gab`s den ersten Plattenvertrag, die Krachersingle „Let’s Dance To Joy Division“, ein Debütalbum, ’ne ausgedehnte Welttournee und steigenden Erfolg. Nach dem zweiten Album „This Modern Glitch“ (2011) nahm die Band erstmal eine Auszeit, um später von Liverpool aus wieder neu durchzustarten. Das dritte Album „Glitterbug“ erschien 2015.

Und jetzt, zum Ende das Jahres 2017 gibt es wieder frisches Matrial des Trios! Nix würfelförmiges, sondern süß-saures: „Lemon to a knife fight“ heißt die aktuelle Single der Liverpooler (aus dem im Februar 2018 erscheinenden Album „Beautiful people will ruin your life“), die Ihr auch in die Ostbelgien Top 30 voten könnt…

 


Hörer-Meinung

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit einem * markiert


Radio Contact

N: 107,0 MHz / S: 98,0 MHz

Jetzt läuft:
TITLE
ARTIST

Background