Soulwax – Essential

Von am 1. Juli 2018

ALBUM der WOCHE KW 27/2018

Der britische Sender BBC Radio 1 hat im Frühjahr 2017 bei Soulwax angefragt, ob sie sich eine Teilnahme an der legendären Serie „Essential Mix“ vorstellen könnten. Stephen und David Dewaele ließen sich nicht lange bitten und sagten zu. Bisherige Bands wie Basement Jaxx, Flying Lotus oder Nicolas Jaar klebten für die Essential Mix-Reihe ihre bereits bestehenden Sets zusammen. Das belgische Duo Soulwax komponierte dafür ein komplettes Album. Im Mai 2017 haben sich die Brüder in ihr Studio eingeschlossen und nur zwei Wochen später debütierten sie ohne Vorwarnung mit zwölf neuen Tracks live bei BBC Radio 1.

Das Album erscheint zwar unter dem Label Soulwax, es hat allerdings nicht im Geringsten mit dem letzten Album „From DeeWee“ zu tun. Das war von den Dewaeles auch durchaus beabsichtigt. Für „Essential“ kamen, im heimischen Studio in Gent, bewusst alle Gerätschaften und Sounds zum Einsatz, die für „From DeeWee“ nicht in Frage gekommen waren. Das Konzept heißt: Tanzen! Das Album ist jetzt in physischer Form, ein Jahr nach ihrem BBC-Debüt erschienen. Dabei fährt der Hörer in einem faszinierenden einstündigen Trip durch die Gehirngänge zweier Meister der elektronischen Musik.

Das war nicht immer so, und von der Gründung als vierköpfige Rockband bis heute ein langwieriger, teils auch schmerzhafter Prozess. Über den Umweg ihres Remix-Projekts 2manyDJs haben sich Stephen und David Dewaele nach und nach vom Quartett zum Duo heruntergekürzt und sich zum Electronica-Act entwickelt. Das geht nicht von heute auf Morgen und da muss man sich auch ausprobieren. Auf ihrem letztjährigen Album „From DeeWee“ experimentierten sie noch mit Live-Drums und Dance-Punk. Bei „Essential“ wirken die essentiellen Grundbausteine dieses Genres, Bassdrum, Snare, Synthesizer und Bass, wie eine Meditation. Minimalistisch, aber zum Glück auch nicht ohne dabei ihr Pop-Gespür vergessen. Die vorab veröffentlichte Single „Essential Four“ ist ein kleines Meisterwerk der Tanz-Musik, mit pumpendem Bass, hallenden Handclaps und gnadenlos groovender Cowbell. Zusammen mit dem ätherischen Gesang der belgischen Gastmusikerin Charlotte Adigéry klingt das, als hätten LCD Soundsystem Donna Summers Proto-Techno-Klassiker „I Feel Love“ geremixt. Soulwax konstruieren diese Momente mit spielerischer Leichtigkeit.

Wer so etwas in nur zwei Wochen vollbringen kann, den darf man wohl gerne einen Meister seines Fachs nennen.

Titel: 01.Essential One, 02.Essential Two, 03.Essential Three, 04.Essential Four, 05.Essential Five, 06.Essential Six, 07.Essential Seven, 08.Essential Eight, 09.Essential Nine, 10.Essential Ten, 11.Essential Eleven, 12.Essential Twelve,

Offizielle Webseite

Mit Textinfos von ByteFM / Fotos: PIAS

Hörer-Meinung

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit einem * markiert


Weiterlesen

Radio Contact

N: 107,0 MHz / S: 98,0 MHz

Jetzt läuft:
TITLE
ARTIST

Background