Sam Smith – Love Goes

Von am 1. November 2020

ALBUM der WOCHE KW 45/2020

Sein Debütalbum „In The Lonely Hour“ hatte sich 2014 zuerst als Hit entpuppt, dann als internationale Sensation, und später als Phänomen. Der Dauerbrenner sollte sich weit über 10 Millionen Mal verkaufen. Das Album öffnete dem Sänger weltweit die Türen. Sam traf seine größten Vorbilder, Leute wie Stevie Wonder, Quincy Jones, Beyoncé u.v.m. Mit gerade 23 Jahren war Sam Smith plötzlich einer der größten britischen Pop-Exporte, eine Soul-Stimme, die kollektiven Liebeskummer, Herzschmerz und Co. besser definierte und vertonte als jede andere Stimme im frühen 21. Jahrhundert.

Vorläufiger Höhepunkt seiner Karriere war 2016 der Oscar für den Titelsong „Writing’s on the Wall“ aus James Bond „Spectre“. In dieser Zeit nahm auch sein neues Album „The Thrill of it All“ langsam Gestalt an. Ein Album, das durchzogen war mit zwei Triebkräften, der Sexualität und der Spiritualität. Kapitel, die zum Teil auf eigenen Erfahrungen basierten, zum Teil aber auch darauf, dass sich Sam in andere Menschen hineinversetzen konnte. Er schrieb in dieser Zeit mehr als 130 Songs, von denen es nur 14 (inkl. Bonus Tracks), auf das Album schafften. Die Wahl für die erste Single fiel auf “Too Good At Goodbyes”. Er wollte seine Fans auf eine richtige emotionale Reise mitnehmen. Es sollte aber auch ein Soul-Album sein, und zwar eins, das sich rein klanglich noch viel größer anhört als das Debütalbum.

Deshalb wurden die Gospel-Chöre (von The Dap Kings) ein wichtiges Element für einige Songs des neuen Albums. Balladen, Gospel-Soul, Slow-Jam, gepaart mit den vielleicht beeindruckendsten Gesangsaufnahmen seiner bisherigen Karriere. Das neue Album enthält 11 neue Songs und wurde mit 6 zusätzlichen Bonus Tracks aufgepimpt.

Die Vorabsingle „Diamonds“ und das Duett „I´m Ready“ mit Demi Lovato haben bereits eine Visitenkarte für das Album geliefert.

https://www.youtube.com/watch?v=X_ZOGHUWwqE

https://www.youtube.com/watch?v=8RvAKRoIDqU

https://www.youtube.com/watch?v=glD1M418bC0

Titel: 01. Young, 02. Diamonds, 03. Another One, 04. My Oasis (+ Burna Boy), 05. So Serious, 06. Dance (‚Til You Love Someone Else), 07. For The Lover That I Lost, 08. Breaking Hearts, 09. Forgive Myself, 10. Love Goes (+ Labrinth), 11. Kids Again, 12. Dancing With A Stranger (+ Normani) (Bonus Track), 13. How Do You Sleep (Bonus Track), 14. To Die For (Bonus Track), 15. I’m Ready (+ Demi Lovato) (Bonus Track), 16. Fire On Fire (Bonus Track), 17. Promises (+ Calvin Harris) (Bonus Track)

Offizielle Webseite

Fotos/Infos: Universal Music Group / Capitol

Hörer-Meinung

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit einem * markiert


Weiterlesen

Radio Contact

N: 107,0 MHz / S: 98,0 MHz

Jetzt läuft:
TITLE
ARTIST

Background