SportMax: Entscheidungen in den Provinzklassen

Alexander Pauli und Tim Fatzaun, 15.04.'19

Es ist vollbracht: Der RFC Raeren-Eynatten hat sich dank eines ungefährdeten 3:0-Erfolgs über Ougrée zum Meister der 1.Provinzklasse gekürt. Vor dem letzten Spieltag führt die Mannschaft von Trainer Negrin mit fünf Punkten Vorsprung uneinholbar die Tabelle an und durfte nach der Partie ausgiebig die Meisterschaft feiern. Gefeiert wurde auch in Amel: „Wir sind alle zufrieden“, sagte Amels Co-Trainer Marcel Drösch nach dem 3:0-Heimsieg über Cointe und dem damit verbundenen Klassenerhalt. Tabellarisch verbesserten sich die Ameler mit diesem Erfolg auf den achten Tabellenplatz. Letzten Endes hätte es aber gar keinen eigenen Sieg mehr benötigt, um den Klassenerhalt perfekt zu machen. Beinahe alle tiefer stehenden Mannschaften mussten nämlich Niederlagen hinnehmen. Daher durfte sich auch der KFC Weywertz über den sicheren Ligaverbleib freuen. Die Eifeler unterlagen zwar mit 1:3 bei UCE Lüttich, hat aber nach wie vor sechs Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone.

Werfen wir einen Blick in die 2.Provinzklasse C: Happy-End im Stade Lechat: Nach schwierigem Saisonstart und dem Abrutschen bis auf Platz acht schaffte der Traditionsklub aus Malmedy nach einer grandiosen Siegesserie und 18 ungeschlagenen Spielen in Folge das verdiente Meisterstück. Dazu reichte der Malmundaria ein 1:1 gegen die B-Mannschaft aus Kelmis. Die weiteren Ergebnisse lest Ihr HIER.

Der 29. Spieltag der 3. Provinzklasse D hat in der oberen Tabellenhälfte für einige Entscheidungen gesorgt. Die Mannschaften, die dem Verlierer des Meisterschaftskampfes in die Endrunde folgen, stehen allesamt fest. Neben Faymonville wissen nun auch Bütgenbach und Lontzen, dass ihre Saison jeweils bis in den Mai hineingehen wird. Der RFC St.Vith hat seine letzte Chance durch das 1:1 gegen Elsenborn verspielt und wird in der kommenden Saison definitiv in der P3 antreten.

Nur der Meister selbst lässt weiterhin auf sich warten, und das Rennen könnte nicht enger sein: Lediglich ein einziger Sieg trennt Rocherath und Hautes Fagnes voneinander. Sollte dies auch nach dem letzten Spieltag noch der Fall sein, würde der Titel aufgrund eben jenes Sieges nach Rocherath gehen. Dem KFC Rocherath flattern jedenfalls nach elf Siegen in Folge auf den letzten Metern die Nerven. Auch den zweiten Matchball vergab die Elf von Spielertrainer Stefan Bongard bei der 1:2-Niederlage gegen den KSC Lontzen. Tim Fatzaun sprach mit Bongard, zuvor aber auch mit einem zufriedenen Lontzener Flügelstürmer:

 

 

 

 

Titelbild: © Helmut Thönnissen




Radio Contact

N: 107,0 MHz / S: 98,0 MHz

Jetzt läuft:
TITLE
ARTIST

Background