„Finanzielle Atombombe“ soll entschärft werden

Gerd Zeimers aus Brüssel, 08.11.'18

Die Ecolo-Groen-Fraktion in der Kammer hat am Mittwoch (08.11.) auf ihrer Website den eigentlich vertraulichen Vorschlag der Kommission für Nuklearrückstellungen von Februar dieses Jahres veröffentlicht, der dafür sorgen soll, dass der Energiekonzern Engie Electrabel ausreichend finanzielle Mittel zur Deckung der Kosten für die Stilllegung der Kernkraftwerke und für die Entsorgung des Atommülls in Belgien vorsieht. Über die Hintergründe berichten André Frédéric und Gerd Zeimers:

 

 

Es bleibt also spannend. 20 Milliarden Euro sind kein Pappenstiel. André Frédéric berichtete, Gerd Zeimers sprach mit Jean-Marc Nollet. Den Artikel dazu lest Ihr heute im GrenzEcho oder auf Grenzecho.net




Radio Contact

N: 107,0 MHz / S: 98,0 MHz

Jetzt läuft:
TITLE
ARTIST

Background