Neue Biografie: INXS-Frontmann Michael Hutchence (†)

Von am 2. Oktober 2018

Vor ein paar Tagen ist eine neue Biografie über den ehemaligen INXS-Frontmann Michael Hutchence erschienen. Geschrieben hat das Buch „Michael: My Brother, Lost Boy of INXS“ seine Schwester Tina.

Vor fast 21 Jahren starb Hutchence an Suizid. Am 22.November 1997 war der Sänger in seinem Hotelzimmer tot aufgefunden worden, er hatte sich erhängt. Seine Ex, Paula Yates, hatte damals den Behörden widersprochen, indem sie von einer missglückten Sexpraktik ausging, statt von einem absichtlich selbst beigefügtem Tod des Vaters ihrer Tochter Heavenly.

Eine erste Biografie war bereits 2001 erschienen. Das neue Buch soll allerdings Details beinhalten, die Michaels Mutter damals nicht veröffentlich haben wollte.

Seine Schwester Tina führt Michaels Tod als Folge einer Wesensveränderung nach einem Schädel-Hirn-Trauma zurück. Dieses soll Hutchence erlitten haben, als er 1992 nach einem heftigen Streit mit einem Taxifahrer stürzte, nachdem der Taxifahrer ihn geschubst hatte.

Damals habe man auf das Schmerzmittel Prozac gesetzt und gesagt, er werde die Kopfschmerzen überstehen. Stattdessen habe das Trauma aber Michaels Wesen verändert, ist sich seine Schwester sicher. Außerdem habe ihr Bruder darunter gelitten von der Boulevardpresse als Buhmann abgestempelt zu werden, weil er eine Beziehung mit der Ex-Frau von Bob Geldof -Paula Yates- führte.

Tina Hutchence kritisiert zudem das damalige Management der Band INXS, weil es die 1997er Tour nicht abgebrochen habe, obwohl es dem Frontmann zusehends schlechter ging.

Bibliografische Informationen

Titel Michael: My brother, lost boy of INXS
Autoren Tina Hutchence, Jen Jewel Brown
Veröffentlicht 2018
ISBN 1760637513, 9781760637514
Länge 336 Seiten

 


Hörer-Meinung

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit einem * markiert


Weiterlesen

Radio Contact

N: 107,0 MHz / S: 98,0 MHz

Jetzt läuft:
TITLE
ARTIST

Background