Musicnews KW 23

Von am 2. Juni 2019

Billie Eilish: Die besten Songideen kommen im Schlaf

Eine gute Idee kommt meist unverhofft. Den Zeitpunkt kann man nicht vorhersagen. Das kann unterwegs am Steuer eines Autos, mitten in einer wichtigen Konferenz, oder auf dem stillen Örtchen passieren. Bei Sängerin Billie Eilish kommen die Ideen auch schon Mal im Schlaf. Dafür unterbricht sie dann aber gerne ihre Nachtruhe. In einem You-Tube-Video für „Artist Spotlight Stories“ erzählte die Sängerin davon. Wenn sie durch einen Crazy-Traum wach werde, oder in der Nacht ihre Gedanken fliegen, dann setze sie sich auf und notiere alles, um diese Gedanken festzuhalten. Manchmal könne es sein, dass sie anhand von jenen Notizen einen Songtext zustande bringe. Die Fans des jungen Shootingstars können sich auf ihrem Debütalbum „When We All Fall Asleep, Where Do We Go?“ vom Talent ihres Idols überzeugen. Ob und wie viele Nachtgedanken Billie Eilish dafür verwendet hat, ist nicht bekannt. Das Album hat es zumindest schon auf Platz 3 der US-Charts geschafft.

Cardi B: In 50 Minuten in der Top 100 der US-iTunes-Charts

Am Freitag (31.Mai) erschien die neue Single von Cardi B. Sie heißt „Press“ und ist wahrscheinlich schon jetzt die schnellste Single, die in die Top 100 Liste der US-iTunes Charts eingestiegen ist. Kaum veröffentlicht, wahr „Press“ bereits 50 Minuten später in den Charts. Die ehemalige Stripperin postete daraufhin auch sofort in ihrer „Insta“-Story: „Ich bin so überwältigt von der Freude, Liebe und Unterstützung, die ich für ‚Press‘ bekomme. Ich bin so emotional!“ Um von der Stripperin zum erfolgreichen Rap-Star zu werden, braucht es etwas mehr als sich vor Publikum zu entblößen. Dazu gehören ein perfekter Körper, Eleganz und Grazie, und viel Disziplin. Für Cardi B ist das Strippen zuerst nur die Möglichkeit, eigenes Geld zu verdienen und sich damit von ihrer Mutter, die sie mit 18 Jahren vor die Tür setzte, und ihrem gewalttätigen Ex-Freund zu emanzipieren. Cardi B würde jungen Frauen diese Form des Brotgewinns aber nicht ans Herz legen. Der Fokus und der Druck liegen auf dem Körper und wie dieser auszusehen hat. Zudem kann es in dieser Szene auch in eine ganz andere Richtung gehen und man landet schnell in der Prostitution. Ihre gemachten Brüste und den Körper setzt sie heute viel lieber in ihren Videos, oder den CD Covern ein. So sieht man die 26-Jährige aktuell auf dem Cover ihren neuen Single „Press“, auf Schwarzweißaufnahmen im Gerichtssaal, komplett nackt und passend zum Song-Titel umrundet von Presse-Fotografen. Frech und provokant – typisch Cardi eben!

Dionne Warwick: Beyoncé ist toll, aber eine Ikone ?

Mit dem Album „She’s Back“ hat sich Dionne Warwick zurückgemeldet. „Marie Dionne Warwick“ ist eine US-amerikanische Sängerin und Fernsehmoderatorin, die laut dem Rolling Stone Magazin die „Pionier-Chanteuse des schwarzen Middle-of-the-Road-Pop“ ist. Sie ist die Cousine von Whitney Houston und hat bereits 1964 mit „Walk On By“ einen Song für die Ewigkeit interpretiert. Die rüstige Dame hat nun mit 78 Jahren ihr zweites Album in diesem Jahrtausend in den Handel gebracht. Warwick weiß natürlich das die großen Bühnen inzwischen anderen Künstlern gehören – Beyoncé beispielsweise. In einem Interview mit „Essence Online“ sagte Warwick, dass sie Beyoncé wirklich sehr bewundere. Es sei sehr erfrischend gewesen ihren Werdegang zu beobachten. Der Kultstatus um Beyoncé stößt Warwick allerdings auf – davon sei sie noch meilenweit entfernt. Sie liebe Beyoncé und ihr großes Talent sehr, ein Status als Ikone sei aber ein langer Weg. Die Soul-Diva ist sich nicht sicher, ob irgendjemand in zehn Jahren noch die Songs der heutigen Youngstars singen wird.


Hörer-Meinung

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit einem * markiert


Weiterlesen

Nächster Beitrag

Musicnews KW 35


Thumbnail

Radio Contact

N: 107,0 MHz / S: 98,0 MHz

Jetzt läuft:
TITLE
ARTIST

Background