Musicnews KW 11

Von am 7. März 2020

The Weeknd: Blinding Lights bleibt in den Charts vorne

Irgendwas muss The Weeknd wohl richtig gemacht haben. Die aktuelle Nummer 1 der Ultratop Belgien, „Blinding Lights“, befindet sich in Europa seit vielen Wochen unter den Top 5, und teilweise auch auf Platz 1. Der Song hat eine Mischung aus ein wenig R’n’B, etwas Hip-Hop und einem coolem Elektro-Pop, der ein bisschen an die 80er erinnert. Der Sänger wurde am 16. Februar 1990 als Abel Makkonen Tesfaye in Toronto, Kanada, geboren. Der 30-Jährige ist äthiopischer Abstammung. Mit „Blinding Lights“ erobert er gerade bereits seit 13 Wochen die belgischen, und seit 14 Wochen die deutschen Charts auf der Polposition. Auch in Österreich, der Schweiz, England und den USA ist, oder war, der Song schon an der Spitze vertreten. Trotz der guten Chartpositionen gab es nicht gleich einen Musikclip zu dem Lied. Das Video erscheint allerdings, im Gegensatz zur Musik, etwas brutal und ziemlich blutig. Wenn man The Weeknd dann mit blutverschmiertem Lächeln sieht, wirkt das schon etwas manisch. Das ist aber eigentlich egal, denn es bleibt einfach ein schöner Song.

OVO Sound / XO

Hooverphonic: Hat „Release Me“ eine Chance beim ESC?

Belgien war das erste Teilnehmerland von allen, dass seinen ESC Song für 2020 in Rotterdam bekanntgab. Hooverphonic vertreten die belgischen Farben, einmal kurz über die Grenze, im Nachbarland. Der Song „Release Me“ soll es richten. Belgien bei diesem internationalen Songcontest zu vertreten, war ein langgehegter Wunsch von Alex Callier und Raymond Geerts, die zusammen mit der Sängerin Luka Cruysberghs (Siegerin von The Voice Flandern 2018), die Band Hooverphonic bilden. Es bleibt für das erste Halbfinale am 12. Mai allerdings die bange Frage vieler ESC-Fans, ob die Songauswahl wohl die richtige Entscheidung war. Nach zwei verpassten Final-Teilnahmen durch Eliot in Tel Aviv 2019 und Sennek ein Jahr zuvor in Lissabon, ist „Release Me“ eine sehr ruhige Nummer, die zwar schön anzuhören ist, aber vielleicht beim Publikum weltweit nicht genug Eindruck hinterlässt. Belgien ist nicht automatisch gesetzt und muss zuerst das Halbfinale überstehen, um in den großen Finalabend einziehen zu können. Man darf gespannt sein.

Universal Music Belgium

Hörer-Meinung

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit einem * markiert


Weiterlesen

Nächster Beitrag

Musicnews KW 43


Thumbnail
Voriger Beitrag

Musicnews KW 42


Thumbnail

Radio Contact

N: 107,0 MHz / S: 98,0 MHz

Jetzt läuft:
TITLE
ARTIST

Background