Mark Hollis (Talk Talk) ist tot †

Von am 26. Februar 2019

Die Musikwelt hat einen Ausnahmekünstler verloren.

Mark Hollis ist tot. Der Sänger der britischen Synth-Pop-Band Talk Talk starb im Alter von 64 Jahren, wie britische Medien berichten.

Hollis war Co-Gründer und Mastermind von Talk Talk, einer der großen Bands der Achtzigerjahre, und er schrieb Hits. Songs wie „It’s My Life“ oder „Such a Shame“ sind den meisten noch gut im Ohr- was eigentlich erstaunlich ist. Denn Hollis verachtete die Musikindustrie, was ein paar Jahre später auch deutlich werden sollte, als er sich mit der Plattenfirma anlegte, indem er sich weigerte, weitere Hits zu komponieren.

1988 markierte das Album “Spirit of Eden” die Abkehr vom Mainstream. Stilistisch lässt sich das Album nur schwer einordnen: Neben Rock- und Pop-Elementen sowie Ambient finden sich auch starke Einflüsse aus klassischer Musik und Jazz. Nach Abschluss der Aufnahmen zu Spirit of Eden sandte die Band die Aufnahmen an ihr Plattenlabel EMI. Dort fürchtete man, die Platte könnte kommerziell nicht ansprechend genug sein, und bat Mark Hollis, weitere Songs für das Album aufzunehmen und bestehende auszutauschen. Hollis weigerte sich, EMI veröffentlichte die Platte dennoch.

Die Band verließ das Label trotzdem und unterschrieb einen Vertrag bei Polydor, um noch ein letztes Album herauszubringen: “Laughing Stock” erschien 1991 und besiegelte das Ende der Band.

Hollis war danach noch einmal als Solokünstler aktiv, sein letztes Album, „Mark Hollis“, erschien im Jahr 1998. Seitdem lebte der gebürtige Londoner zurückgezogen.

Woran Mark Hollis gestern (25.02.’19) starb, ist noch nicht bekannt.


Hörer-Meinung

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit einem * markiert


Weiterlesen

Nächster Beitrag

Sigrid – Sucker Punch


Thumbnail
Voriger Beitrag

Musicnews KW 11


Thumbnail

Radio Contact

N: 107,0 MHz / S: 98,0 MHz

Jetzt läuft:
TITLE
ARTIST

Background