La Roux – Supervision

Von am 1. März 2020

ALBUM der WOCHE KW 10/2020

Supervision heißt das dritte Studioalbum der englischen Sängerin Elly Jackson, die unter dem Namen „La Roux“ bekannt ist. Es wurde über Jacksons eigenes unabhängiges Label Supercolour Records veröffentlicht. Es ist ihr erstes Album, das nach „Trouble in Paradise“, im Jahr 2014, vollständig als Solo-Act aufgenommen wurde und zu dem das ehemalige Band-Mitglied Ben Langmaid noch eine Reihe von Songs beigesteuert hat. Vor der Veröffentlichung wurden bereits die drei Singles „International Woman of Leisure“, „Gullible Fool“ und „Automatic Driver“ ausgekoppelt.

Mit ihrem selbstbetitelten Studio-Debütalbum erreichte das englische Synth-Pop-Duo „La Roux“ im Jahr 2009 gleich Platz zwei der britischen Album-Charts. Für das Album bekamen Jackson und Langmaid eine Platin Auszeichnung. Die Singles „In for the Kill“ und „Bulletproof“, kletterten auf die Plätze zwei und eins in den UK Singles Charts. Das Album konnte sich lange halten und gewann 2011 den Grammy Award für das beste elektronische/Dancealbum. Daraufhin wurde in den USA eine 10-Track Gold Edition des Albums digital veröffentlicht, einschließlich der von Kanye West unterstützten Version von „In for the Kill“.

Beim zweiten Studioalbum „Trouble in Paradise“ arbeitete Sängerin Elly Jackson im Jahr 2014 schon weitgehend als Solo-Künstlerin, da ihr Duettpartner, Songwriter, Produzent und Keyboarder Ben Langmaid, sich Anfang 2012 dazu entschloss „La Roux“ zu verlassen. Das Album entstand mit dem Produzenten Ian Sherwin und bestand vorwiegend aus Wave-Stücken. Das Album debütierte auf Platz sechs der britischen Album-Charts und Platz 20 der Billboard 200 in den USA. Aus dem Longplayer sind die Singles „Uptight Downtown“ und „Kiss and Not Tell“ hervorzuheben. Beide Singles kamen jedoch nicht in die Top 50.

Im April 2015 bestätigte Jackson, dass sie begonnen hatte, an einem dritten „La Roux“-Album zu arbeiten. Gegen Ende 2015 gab die Sängerin bekannt, dass sie beabsichtige, die neuen Songs für das vorgesehene Album zunächst komplett überarbeiten zu wollen. Durch die Trennung von ihrem langjährigen Lebensgefährten erlitt Jackson Ende 2017 einen Zusammenbruch, löste sich von ihrem Partner und begrub alle Pläne für das inzwischen weitgehend abgeschlossene Projekt. 2018 rappelte sich Jackson dann wieder auf und schrieb innerhalb von etwa drei oder vier Monaten brandneues Material. Ihr ehemaliger „La Roux-Partner“ Ben Langmaid hat Jackson dabei unterstützt.

Nachdem so viel Zeit verstrichen ist, steht nun endlich das neue La Roux-Album mit dem Titel „Supervision“ in den Regalen. Von weit über dreißig Songs, die geschrieben und produziert wurden, haben es leider nur acht auf das Album geschafft.

Offizielle Webseite

Titel: 01. 21st Century, 02. Do You Feel, 03. Automatic Driver, 04. International Woman Of Leisure, 05. Everything I Live For, 06. Otherside, 07. He Rides, 08. Gullible Fool,

Fotos/Infos: Believe Digital/Soulfood/Supercolour

Hörer-Meinung

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit einem * markiert


Weiterlesen

Nächster Beitrag


Thumbnail
Voriger Beitrag

Musicnews KW 45


Thumbnail

Radio Contact

N: 107,0 MHz / S: 98,0 MHz

Jetzt läuft:
TITLE
ARTIST

Background