Dj Zdar (Cassius) nach Sturz aus Fenster gestorben

Von am 21. Juni 2019

Der französische DJ Philippe Zdar ist tot.

Wie sein Management erklärte, stürzte Zdar „durch das Fenster eines hohen Stockwerks eines Gebäudes in Paris“. Die genauen Umstände sind noch nicht geklärt, fest steht lediglich: Der französische Musiker erlag seinen Verletzungen. Der Pionier des französischen „Touch of Electro“ wurde nur 52 Jahre alt.

Mit bürgerlichem Namen hieß er Philippe Cerboneschi und erlangte Popularität durch eine Mischung aus Hip Hop, House- und Funk-Musik, die er mit Hubert Blanc-Francard alias Boom Bass seit 1990 unter dem Namen Cassius kreierte.

Zdar war aber nicht nur bei seinem French-House-Duo aktiv, sondern machte auch als Musikproduzent für andere Künstler international von sich reden. So arbeitete er mit den Beastie Boys, Kanye West und Jay-Z, Pharrell Williams oder auch der schottischen Band Franz Ferdinand zusammen.

In Frankreich produzierte er Tracks für MC Solaar und half der Band Phoenix aus, als die ersten Aufnahmen für das Debütalbum „United“ ins Stocken gerieten. Für Phoenix’ viertes Studioalbum namens „Wolfgang Amadeus Phoenix“, an dem Philippe Zdar mitarbeitete, gab es sogar einen Grammy.
Mit dem Song „Cassius 1999“ gelang Cassius vor der Jahrtausendwende auch ein kleinerer internationaler Hit.

Das bislang letzte Album des Duos hörte auf den Namen „Ibifornia“ und kam 2016 heraus. An diesem Freitag (21.06.) erscheint der Nachfolger mit dem Titel „Dreems“. Philippe Zdar verstarb also nur einen Tag vor der Veröffentlichung.


Hörer-Meinung

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit einem * markiert


Weiterlesen

Nächster Beitrag

Musicnews KW 29


Thumbnail

Radio Contact

N: 107,0 MHz / S: 98,0 MHz

Jetzt läuft:
TITLE
ARTIST

Background